Kunst ist für alle da!

GALERIE

AUSSTELLUNGEN |  VERMITTLUNG | NETZWERK

In unserer Galerie vertreten wir junge, vielversprechende Positionen, wobei wir das klassische Galeriemodell stets weiterdenken.

Ausstellungen

Das Präsentieren von Kunst ist uns ebenso wichtig wie das Vermitteln.

Wir verstehen Kunst als verbindendes Element. Unsere Ausstellungen gehen über die Grenzen unserer Galerie hinaus und können auch an anderen Orten und in Verbindungen mit lokalen Initiativen und Institutionen stattfinden.

In insgesamt vier Ausstellungen jährlich setzten wir die künstlerischen Positionen nicht nur in Beziehung zueinander sondern auch in Verbindungen zu aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen. Jede Ausstellungen begleiten wir mit einem Programm im analogen und digitalen Raum.

Vermittlung & Vernetzung

Wir freuen uns darauf neue Brücken zu schlagen. Dafür vernetzen wir mit Kunstschaffenden und beraten mit unserer Expertise zur Umsetzung von Ausstellungen, um das Thema Kreativität in Unternehmen neu anzustoßen oder private Kunstsammlung aufzubauen und zu pflegen.

Denn: Kunst ist leistungsfähig. Sie war und ist seit jeher Multiplikator und verbindendes Element – ein Katalysator für Unternehmens- und Stadtentwicklung.

Eine Erfahrungswelt aus der Kunst kann eine unternehmerische bzw. organisationale Erfahrungswelt sehr bereichern. Führungskräfte von morgen benötigen neben Managementkompetenzen ebenso künstlerisch-kreative Fähigkeiten, um in der sich ständigen wandelnden Arbeitswelt handlungsfähig zu bleiben. Die aktuellen Krisen zeigen, dass wir an Grenzen stoßen, weil nicht alles voraussehbar und planbar ist, weshalb Fähigkeiten wie Intuition, Kreativität und Wahrnehmung, die bisher eher der Kunst zugeschrieben werden, künftig immer mehr an Bedeutung gewinnen.

2.jpg
Adventsmakt
4. bis 18. Dezember

Eine Besondere Geschenkidee: exklusive Unikate

 

Keramiken von Lotte Günther, Handgefertigte Pfeifen von Christoph König & Druckedition Daniel Bonaudo-Ewinger

4. bis 18. Dezember immer donnerstags und freitags von 11 bis 16 Uhr

Weitere Termine:

4. Dezember

11 Uhr Auftakt mit Glühwein, Punsch und Plausch

18. dezember

11 Uhr Abschluss mit Christoph König & Glühwein, Punsch und Plausch

 
spitting diamonds artwork olja b.png
AKTUELLE AUSSTELLUNG

SPITTING DIAMONDS EDITION SÜDPFALZ

24. September 2021 bis 16. Januar 2022

"Unter hohem Druck und tief im Erdinneren bilden sich Diamanten durch einen komplexen Entstehungsprozess der im Verborgenen stattfindet. Sichtbar wird das hochkonzentrierte Ergebnis durch eine Vulkaneruption, welche die Diamanten in kürzester Zeit aus ca. 500 km Tiefe, an die Erdoberfläche katapultiert. Eine mögliche Metapher für den künstlerischen Prozess, dessen Ergebnis nach einer langen Arbeit im Verborgenen für Betrachtende und Kunstschaffende sichtbar wird.

Die jungen Künstler:innen zeigen mit Ölmalerei im kleinen Format unterschiedliche Facetten von aktueller Malerei."

Birgit Effinger, Kunstwissenschaftlerin

 

Berlin trifft Südpfalz!

Die Ausstellung "Spitting Diamonds – Junge Malerei" wurde erstmals in der rk-Galerie für zeitgenössische Kunst Berlin-Lichtenberg gezeigt. Sie präsentiert künstlerische Positionen, die in einem komplexen Bezugsregister stehen und von einer starken Faszination für das Medium der

Malerei angetrieben sind. Im Rahmen der Edition Südpfalz wird die Ausstellung erweitert und um Positionen aus Kandel, Karlsruhe, Heidelberg, Mainz und Frankfurt ergänzt. Rural trifft urban, eine vielversprechende Mischung!

 

Mit Daniel Bonaudo-Ewinger, Vivian Eckstein, Matthias Esch, Lotte Günther, Okka-Esther Hungerbühler, Jana Jedermann, Aneta Kajzer, Julie Legouez, Amelie Russana, Götz Schramm, Marta Vovk

 
TEILNEHMENDE KÜNSTLER:INNEN
Vivian_Eckstein_2021_studio_view.jpg
Vivian Eckstein

Karlsruhe

*1989 in Wuppertal 

Vivian Eckstein studierte Malerei bei Prof. Helmut Dorner in Karlsruhe und bei Prof. Jean Marc Bustamante in Paris. 2018 war sie Meisterschülerin von Helmut Dorner.

In ihren Ölmalereien und Zeichnungen beschäftigt sich Eckstein mit Körperlichkeit und der Ambivalenz von Wahrnehmung und Identität. Den Figuren werden symbolhafte Objekte zur Seite gestellt. Sie erleben als archetypische Charaktere Ausschnitte aus dem Alltag der Künstlerin und werden Teil mythologischer Erzählungen.

2021 Stipendium des MWK, 2020 Reisestipendium der Graduiertenförderung, 2020 NEUSTART Kultur, 2020 Kuratorin des Projekt F in Karlsruhe, Ausstellungen u.a. im Kunstverein Milchhäusle Neureut (2022), artworkroom Gallery, Pershagen Gallery Stockholm, Kunstverein Heidelberg, Orgelfabrik Durlach

  • Sa., 04. Dez.
    Das Gute Leben
    Adventsmarkt
    4. bis 18. Dezember Eine Besondere Geschenkidee: exklusive Unikate Keramiken von Lotte Günther, Handgefertigte Pfeifen von Christoph König & Druckedition Daniel Bonaudo-Ewinger 4. bis 18. Dezember immer donnerstags und freitags von 11 bis 16 Uhr
    Teilen

Begleitprogramm